Mietbedingung (AGB)

(1) Der Mieter/Fahrer muss im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis sein und hat sich mit einem gültigen Personalausweis zu legitimieren. Eine Überlassung an Dritte ist untersagt. Bei Alkohol-/ Drogenmissbrauch haftet der Mieter in voller Höhe für sämtliche Schäden und verursachte Kosten, sowie Anhängermietausfall bis Wiederbeschaffung nach Miettabelle.

(2) Auslandsfahrten sind grundsätzlich anzuzeigen, wobei eine gesonderte Kaution zu hinterlegen ist. Der Mietpreis erhöht sich je nach Ländergruppe um mindestens 10 % .

(3) Vorbestellungen sind nur in bestätigter Form gültig. Nach Ablauf von einer Stunde nach dem vereinbarten Termin ist der Vermieter nicht mehr an den geschlossenen Vertrag gebunden. Mündliche Nebenabreden sind ungültig oder bedürfen der Schriftform. Die AGB werden anerkannt.

(4) Der angemietete Mietgegenstand ist innerhalb der angegebenen Öffnungszeiten zu übernehmen, sowie zu übergeben. Bei der Übernahme erkennt der Mieter an, dass das Fahrzeug in einwandfreien Zustand übernommen wurde.

(6) Eine Verlängerung der Mietzeit ist nur mit Genehmigung des Vermieters zulässig. Bei Überschreitung der Mietzeit trägt der Mieter entstehende Regress-u. Ausfallkosten des nächst höheren Fahrzeugtypes.

(7)
• Der Mieter ist verpflichtet, das Fahrzeug pfleglich und nach den Fzg.-Vorschriften zu behandeln.
• Der Mieter hat die Verkehrssicherheit des Fahrzeuges zu überprüfen und sich an die gesetzlichen Vorschriften zu halten.
• Der Mieter ist für die ordnungsgemäße Ladungssicherung verantwortlich.
• Der Mieter ist für die Einhaltung der ausgewiesenen Zuladung auch in Bezug auf sein ziehendes Fahrzeug selber verantwortlich. Der Mieter wurde belehrt.
• Der Vermieter übernimmt keinerlei Kosten für Schäden, die am Fahrzeug entstehen.
• Bei etwaigen Reparaturen ist das Einverständnis des Vermieters einzuholen.
• Für Reifenschäden wird grundsätzlich kein Ersatz geleistet.
• Der Mieter hat für ordnungsgemäßen Schutz gegen Diebstahl zu sorgen.
• Bei Unfällen hat der Mieter unverzüglich die Polizei und Vermieter zu verständigen, ein Schadensprotokoll mit allen relevanten Daten aufzunehmen und ein Unfallprotokoll zu erstellen.

(8) Der Mietgegenstand ist durch den Vermieter Haftpflicht und Teilkasko versichert, mit Selbstbeteiligung. Bei Schäden, die nicht durch den Versicherer gedeckt sind, haftet der Mieter in voller Höhe. Der entstehende Mietausfall bis zur Wiederherstellung einschließlich aller entstehenden Kosten trägt der Mieter. Gegen eine Gebühr von 9,00€ kann eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden (nur für Autotransportanhänger möglich).

(9) Bei Rückgabe hat der Mieter etwaige Schäden am Fahrzeug und Zubehör anzuzeigen, sowie Ersatz zu leisten. Für durchzuführende Reparaturen und Verlust von Zubehörteilen haftet der Mieter in voller Höhe gemäß Preisliste WAV.

(10) Der Vermieter haftet nicht für Schäden, die dem Mieter durch Verlust der Gebrauchsfähigkeit des Mietgegenstandes entstehen. Der Mieter ist dazu verpflichtet den Mietgegenstand an den Mietort zurückzubringen.

(11) Im Falle von Vertragsverletzungen hat der Vermieter jederzeit das Recht, den Vertrag fristlos zu kündigen. Der Mieter kann mit einer Gegenforderung weder aufrechnen noch ein Zurückbehaltungsrecht geltend machen.

(12) Der Mietpreis ist grundsätzlich bei Abholung zu entrichten und eine zu bestimmende Kaution zu hinterlegen. Bei Mietreservierungen sind 50% des Mietpreises zu entrichten. Bei einer Stornierung innerhalb von 72 Stunden vor Mietbeginn verfällt die Anzahlung wegen Mietausfall zu Gunsten des Vermieters. Bei einer Stornierung innerhalb von 24 Stunden vor Mietbeginn oder nicht Abholung des reservierten Anhängers wird der komplette Mietbetrag fällig.

– Mietzins & Kaution

(1) Der Mietzins hängt von dem in § 2 Absatz 1 gewählten Angebot ab.

(2) Der Mieter verpflichtet sich, vorm Abholen des Hängers den Vermieter als Sicherheit für die Erfüllung seiner Verbindlichkeiten und einer ordnungsgemäßen Nutzung des Mietgegenstandes eine Kaution in Höhe von 150 € zu zahlen.

– Zusätzliche, ergänzende Vertragsvereinbarungen
Die Parteien des Mietvertrages vereinbaren zusätzlich zu den vorgenannten Vorschriften noch folgende Vereinbarung:

– Nebenabreden

Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

– Übergabe

Festgestellte Mängel/ Schäden beim Abholen des Anhängers werden im Folgenden zum Zeitpunkt der Übergabe festgehalten.